40% der Mitarbeiter-Skills sind in 5 Jahren veraltet - Swissmem Academy

40% der Mitarbeiter-Skills sind in 5 Jahren veraltet

15.05.18

In einem Interview mit der NZZ am Sonntag (6.5.2018) sagt Dominic Barton, Chef des Unternehmensberaters McKinsey: «Die Geschwindigkeit des technologischen Wandels ist so gross geworden, dass die Skills der Mitarbeitenden laufend aktualisiert werden müssen».

Auf die Frage, welche Firma besonders gut die heutige Situation bewältigt, meint Barton: «Der Chef der US-Telekomfirma AT&T sagte vor vier Jahren, dass die Skills von 40% der Mitarbeitenden in fünf Jahren völlig veraltet sein würden. Aber anstatt die Leute zu feuern, hat er mit einer Hochschule ein sehr spezifisches Trainingsprogramm entwickelt, um den Mitarbeitenden neue Fähigkeiten anzutrainieren – während vielleicht zwei Stunden pro Woche».

 

Zur Zeit des Fachkräftemangels erhält die Entwicklung der Mitarbeitenden höchste Priorität in der Personalführung. Gebraucht werden massgeschneiderte Schulungsprogramme. Veranstaltungen wo, Teilnehmende Massnahmen erarbeiten, die in ihrem Praxisalltag sofort umgesetzt werden können. Trainingseinheiten werden nicht als einmalige Veranstaltungen im Jahresprogramm platziert, sondern in den Arbeitsprozess integriert.

 

Die Zunahme der Geschwindigkeit und Komplexität gilt als Haupttreiber für die Entwicklung von kontinuierlichen Trainingsprogrammen.

 

In der globalen Zusammenarbeit drängen viele Aufgaben gleichzeitig auf den Tisch. Mitarbeitende müssen Priorisieren und Fokussieren. Wir beobachten, dass Methoden und Denkweisen der linearen Arbeitswelt an ihre Grenzen stossen. Deshalb müssen Trainingskonzepte Mitarbeitende darin unterstützen beweglicher, dynamischer und schneller zu werden. Valentin Nowotny schreibt: «Die Arbeit in einem agilen Team gleicht mitunter einer Expedition ins Unbekannte, bei der jeder täglich mit Kopf und Hand, mit Sinn und Verstand gefragt ist».

 

Für das Erreichen des Expeditionszieles brauchen Firmen:

  • Menschen, die bereit sind zur vorbehaltlosen Kooperation in ihrem Team.
  • Persönlichkeiten, die fokussieren, priorisieren d.h. sich selber führen können.
  • Trainingsprogramme, wo laufend Prozesse reflektiert und Massnahmen entwickelt werden.

Swissmem Academy steht Ihnen für die Entwicklung solcher Trainingsprogramme sehr gerne zur Verfügung.