Projektmanagement-Kompetenz in der Praxis - nachhaltig! - Swissmem Academy

Projektmanagement-Kompetenz in der Praxis - nachhaltig!

17.04.18

Dass die Weiterbildung der Fachkräfte in der Schweiz Not tut ist allseits unbestritten. Genauso klar ist, dass die Weiterbildungsmassnahme nachhaltig sein muss, sei es nun ein einzelnes Seminar oder ein ganzer Zertifikatslehrgang. Unter den vielen Begriffsdefinitionen zu «Nachhaltigkeit» möchte ich hier den Aspekt «es wächst mehr nach als verbraucht wird» herausgreifen.

Umgemünzt zum Beispiel auf den Lehrgang «Projektmanager/in IPMA» hiesst das, dass sich die Investition von Zeit und Geld in die Weiterbildung für das Unternehmen und den Teilnehmenden lohnen muss. Besucht also ein/e Teilnehmer/in bei Swissmem Academy den Lehrgang, darf er/sie erwarten, dass danach

  • weniger oder optimalerweise keine Fehler gemacht werden,
  • wesentliche Entwicklungsschritte zur Effizienzsteigerung im Prozess erfolgen oder
  • die Kompetenz angeeignet wurde, um komplexere und grössere Projekte zu leiten.

 

Solche kausalen Zusammenhänge zwischen Invest und Return zeigen sich jedoch eher selten, viel mehr ist es die Summe der Veränderungen, die im Rückblick spürbar wird.

Teilnehmende an Seminaren und Lehrgängen an der Swissmem Academy werden vielseitig unterstützt, damit sie einen Ertrag auf ihrer Investition einfahren können:

  • Aktuelle, praxisbezogene und professionell aufbereitete Lerninhalte bilden das Fundament eines erfolgreichen Lernerlebnisses.
  • Ansprechen der verschiedenen Lernkanäle, Lerntypen und Lernorte mittels Blended Learning Ansatz.
  • Vorbereitungs- und Transferaufgaben stellen den Bezug zur eigenen beruflichen Praxis her.
  • Der Einbezug von Linienvorgesetzten mittels gemeinsamer Zielvereinbarungen bildet die Grundlage, dass Erkenntnisse am Arbeitsplatz eingebracht und unterstützt werden.

Zertifikatslehrgänge werden mit einer Prüfung abgeschlossen. Dabei wird das angeeignete Wissen in einer schriftlichen Prüfung abgefragt. Das praktische Können weisen die Teilnehmenden in einer Praxisarbeit, welche über 3 Monate zu einem Thema aus dem beruflichen Umfeld erstellt wird, nach. Die Präsentation vor einem grösseren Publikum – auch im Beisein der Linienvorgesetzten – ist die Krönung des Prüfungstages.

 

Durch diese Nähe zum Arbeitsumfeld und dem Lösen einer reellen Aufgabe weisen die Projektmanager ihre erweiterte Kompetenz nach und erhalten gleichzeitig einen Return auf ihre Investition an Zeit und Geld. Einen entscheidenden Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten zudem die Vorgesetzten, welche die ProjektmanagerInnen in der Umsetzung unterstützen.

 

Möchten auch Sie nachhaltig in Ihr Projektmanager-Wissen investieren? Hier gibt es weiter Informationen zum Lehrgang Projektmanager/in IPMA.